Notalltraining für Pflegekräfte

Einführung

Medizinische Notfallsituationen können auch den Mitarbeiter/innen von ambulanten oder stationären Pflegeeinrichtungen jederzeit in ihrem beruflichen Alltag begegnen. Dann ist es gut, wenn bedrohliche Situationen schnell erfasst und lebensrettende Maßnahmen eingeleitet werden können. Da Notfälle jedoch außerhalb der täglichen Routine und überraschend auftreten, fehlt oft die Erfahrung, die Sicherheit und die Handlungskompetenz, um souverän reagieren zu können. Der Rettungsdienst braucht häufig 10-12 Minuten, daher wird auch von der Pflegekraft erwartet, dass sie bis zum Eintreffen des Notarztes professionelle Hilfe leistet. Auch bei Qualitätsprüfungen wird verlangt, dass die Mitarbeiter/innen von Pflegeeinrichtungen regelmäßig in Erster Hilfe aus- und fortgebildet werden.

Modul chirurgisch (3h)

  • grundlegende Verhaltensweise bei Unfällen 
  • Erste Hilfe bei starken Blutungen 
  • Erste Hilfe bei Wunden und Frakturen 
  • Kopfverletzungen und Gehirnerschütterung 
  • unklares / akutes Abdomen 
  • Herz-Lungen-Wiederbelebung nach aktuellsten Leitlinien
  • Wunschthemen der Teilnehmer

Modul internistisch / neurologisch (3h)

  • Frühdefibrillation 
  • Herzinfarkt / Herzerkrankungen 
  • Krampfanfälle / diabetischer Notfall 
  • Atemstörungen / Beatmung mit Hilfsmitteln 
  • Bewusstlosigkeit / stabile Seitenlage 
  • Herz-Lungen-Wiederbelebung nach aktuellsten Leitlinie
  • Wunschthemen der Teilnehmer 

Modul komplett (6h)

  • Themen siehe Modul chirurgisch + Modul internistisch/neurologisch 
Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Modul für Ihren Fachbereich.

Dauer

2-3 Stunden

Kursanfrage

Lehrgangskosten

pro Modul: 400,- Euro

pro Modul: 400,- Euro

Sie zahlen pro Lehrgang, NICHT pro Teilnehmer!

Unsere Preise verstehen sich inkl. Anreise (innerhalb des deutschen Festlandes).